Büscheleule

Ptilopsis leucotis


© 1989 Markus Kappeler
(erschienen im Kindersachbuch «Eulen»)



Länge: 19 - 24 cm
Gewicht und Flügelspannweite: Nicht ermittelt

Die Büscheleule - so benannt nach ihren ausgeprägten Ohrbüscheln - kommt in Afrika südlich der Sahara vor und bewohnt dort hauptsächlich die dornigen Akaziensavannen. Sie bejagt nach Sonnenuntergang Heuschrecken und andere schwirrende, zirpende, raffelnde, krabbelnde Insekten.

Wie alle Eulen ist die Büscheleule ein sehr stimmfreudiger Vogel, denn für «Nachtschwärmer» ist häufiges Rufen eine sehr wichtige Sache. Wie sollten sonst Männchen und Weibchen oder Eltern und Kinder in der Finsternis zueinander finden? Eigenartigerweise sprechen die Buescheleulen aber innerhalb ihres weiten Verbreitungsgebiets zwei verschiedene «Sprachen»: Während sie in Westafrika ein klares «Kukukukukuooo» in die Nacht hinaus rufen, lassen ihre südafrikanischen Schwestern ein schnarrendes «Wrrrrrrrrrooo» hören.




ZurHauptseite