Afrikanische Goldkatze

Felis (Profelis) aurata


© 1988 Markus Kappeler
(erschienen im Kindersachbuch «Kleinkatzen»)



Kopfrumpflänge: 65 - 95 cm
Schwanzlänge: 28 - 40 cm
Gewicht: 10 - 17 kg

Die Afrikanische Goldkatze ist eine Dschungelkatze: Sie lebt in den dunklen, feuchtwarmen Urwäldern Äquatorialafrikas - zwischen Senegal im Westen und Kenia im Osten - sowie den daran angrenzenden üppig wuchernden Pflanzendickichten.

Man könnte die Afrikanische Goldkatze als «Verkleidungskünstlerin» bezeichnen: Ihr Aussehen ist nämlich unglaublich wandelbar. Zum einen kann die Grundfarbe ihres Fells sowohl fuchsrot als auch zimtfarben, kakaobraun, schiefergrau oder sogar rabenschwarz sein. (Wenn es also manchmal heisst: Ihren Namen verdankt die Afrikanische Goldkatze der goldbraunen Färbung ihres Fells», so ist das nicht richtig.) Zum anderen ist auch die Zeichnung des Goldkatzenfells sehr veränderlich: Neben fast ungemusterten Goldkatzen finden sich auffallend gefleckte Tiere. Letztere sind vor allem im Westen des Verbreitungsgebiets häufig anzutreffen.

Über das Leben der Afrikanischen Goldkatze in freier Wildbahn weiss man nur ganz wenig: Sie soll den Tag hoch oben im Geäst der Urwaldbäume oder in Baumhöhlen schlafend verbringen, hauptsächlich in der Dämmerung und nachts unterwegs sein, vorwiegend am Boden auf Jagd gehen und dabei neben Kleintieren aller Art auch Ducker und andere kleine Waldantilopen erlegen. Das ist schon alles.

Manche afrikanische Stämme haben grossen Respekt vor der immer wieder in anderer «Verkleidung» erscheinenden Goldkatze und erzählen allerlei wundersame Geschichten über sie. So halten beispielsweise die Liberianer die Goldkatze für den leiblichen Bruder des mächtigen Leoparden, den sie sehr fürchten und zugleich über alles verehren. Und die Pygmäen des Kongobeckens glauben fest daran, dass der Schwanz der Goldkatze ein Talisman ist, der Glück und Erfolg bei der gefährlichen Elefantenjagd bringt.




ZurHauptseite