Haubenkauz

Lophostrix cristata


© 1989 Markus Kappeler
(erschienen im Kindersachbuch «Eulen»)



Länge: 40 - 43 cm
Gewicht und Flügelspannweite: Nicht ermittelt

Mit seinen langen weissen «Augenbrauen» sieht der Haubenkauz besonders lustig aus und ist mit keinem anderen Eulenvogel zu verwechseln. Die üppigen, feuchtwarmen Urwälder Mittel- und Südamerikas sind seine Heimat.

Über die Lebensweise des Haubenkauzes in freier Wildbahn ist kaum etwas bekannt. Der scheue Kerl scheint aber - wie die meisten Eulen - ein möglichst abwechslungsreiches Menü zu lieben und so ziemlich alles zu packen, was in seinem Jagdrevier «kreucht und fleucht»: Nagetiere und Kleinvögel, Fledermäuse und Krabben, Frösche und Echsen, aber auch Heuschrecken und Nachtfalter.

Zur selben Gattung gehört die Mähneneule, die in den tropischen Regenwäldern Afrikas zu Hause ist.




ZurHauptseite