Steppenfuchs

Vulpes (Alopex) corsac


© 1990 Markus Kappeler
(erschienen im Kindersachbuch «Hunde»)



Kopfrumpfhöhe: 50- 65 cm
Schulterhöhe: 25 - 30 cm
Gewicht: 2,5 - 5 kg

Der Steppenfuchs ist in den weiten Steppen Zentralasiens zu Hause und macht dort Jagd auf Pfeifhasen, Wühlmäuse und andere Kleintiere. Wie sein arktischer Vetter, der Eisfuchs, legt der Steppenfuchs im Herbst sein rötliches Sommerfell ab und erscheint dann in einem weisslichgrauen «Wintermantel». Diesen überaus dichten, weichen Winterpelz wissen die Innerasiaten von alters her zu schätzen und machen darum eifrig Jagd auf den «Korsak», wie der Steppenfuchs in Russland heisst. Sie schiessen den armen Burschen über den Haufen, wo immer er sich zeigt, fangen ihn in Fallen und Schlingen, hetzen ihn mit Jagdhunden und liessen ihn früher sogar von gezähmten Steinadlern schlagen. Der Steppenfuchs scheint das glücklicherweise bis heute gut überstanden zu haben: Die Art kommt noch überall recht häufig vor.




ZurHauptseite